Paul-Ehrlich-Preis Für Mikrobiologen: Wie Bakterien Sich Verständigen

U.a. Antibiotika und Gelomyrtol. In diesen „bakterieneigenen“ Prozess können Antibiotika gezielt eingreifen. Als jemals zuvor mehr Geld der Stiftung zur Verfügung steht, desto mehr Leitlinien können finanziert werden und desto mehr Frauen profitieren von einer optimalen medizinischen Behandlung. Im Schwerpunkt Frauengesundheit werden Patientinnen mit unterschiedlichen Beschwerdemustern behandelt. Projektbezogene Mittel erhält der AKF auch aus Mitteln der öffentlichen Hand, von gesetzlichen Krankenkassen oder aus kleinen, gemeinnützigen frauenorientierten Stiftungen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Beratung und Unterstützung des Zugangs von Frauen und Jugendlichen zu Aufklärung und Mitteln der Familienplanung. Otten glaubt, daß bei der Wissensvermittlung in diesem sensiblen Bereich gerade die altersgerechte, adäquate Sprache eine wichtige rolle spielt und plädiert daher für die Ausbildung von Jugendlichen als Peer-groups (Wissensvermittler) für Gleichaltrige. Die wesentlichen Entscheidungen werden auch in diesem Bereich noch immer überwiegend von Männern getroffen: in den Krankenkassen, in den Vorständen der kassenärztlichen Vereinigungen, in den Ärztekammern. Sie bringen den Antrag jetzt, also gegen Ende der Legislatur, ein. Dieses besteht aus mehreren biologisch aktiven Eiweißen, deren Aktivität vorwiegend gegen Zellmembranen gerichtet ist. Ihre Erkenntnis: Wir brauchen Frauen, die gutes Programm machen, und die bekommen wir nur, wenn sie gleiche Rechte und gleiche Karrierechancen haben wie ihre männlichen Kollegen. Für gut ausgebildete Frauen, die arbeiten wollen, ein Problem. Derzeit seien in Deutschland schätzungsweise 20% aller Paare im fertilen Alter damit Problem der Kinderlosigkeit konfrontiert.

Sie schreiben, dass Frauen im r­eproduktiven Alter besonders betroffen seien. Als Fragebogen wird klinisch bei erektiler Dysfunktion zunehmend der International Index of Erectile Function (IIEF; Rosen et al., 1997) oder die Kurzform (IIEF-5; Rosen et al., 1999) eingesetzt, die sich insbesondere in Pharmakonstudien bewährt hat. Vielfach machen sich Ablagerungen in den feinen Herzkranzgefäßen schon Jahre vor einem Herzinfarkt als Störung der Potenz bemerkbar. Leider gibt es diese Handlungsempfehlungen bisher extra für wenige gesundheitliche Problemstellungen bei Frauen. Testosteronmangel kann beim Mann zu vielfältigen Beschwerden führen. Frauen klaglos sollten ab dem 35. Lebensjahr zur Mammographie sowie ab dem 40. Lebensjahr in ein- bis max. So weit wie 75 % aller Frauen in den Wechseljahren leiden unter vasomotorischen Symptomen. Die zwei beiden großen Verbände in der Frauenheilkunde – die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) und der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) fördern die Stiftung inhaltlich und mit ihrer Expertise. Obwohl so in den Kassen überwiegend Frauen arbeiten, bildet sich das in den Vorständen nicht ab.

Die Kassen übernehmen par exemple Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel nur für Versicherte bis zum vollendeten 22. Lebensjahr – und das, obwohl Frauen mit geringem Einkommen aus Kostengründen unregelmäßiger oder auf keinem Wege verhüten. Barbara Ehret, Mirjam Roepke-Bunscak: Frauen – Körper – Gesundheit – Leben. Frauen bekämen doppelt so oft wie Männer Beruhigungsmittel verschrieben, und 70% aller Medikamentenabhängigen seien Frauen. Eine im Schnitt 60 bis maximal Sekunden hinausgezögerte Ejakulation kann im Individualfall aber nicht gleichgültig sein – Stoppuhr-Studien zeigen ohnehin, dass Männer die Länge eines Akts oft grandios überschätzen. Zudem bilden viele Kinder Angststörungen aus und zeigen Probleme in der Sozialanpassung. Sexualerziehung von Mädchen muß verbessert werden Dr. Ute Otten, Leiterin des kinder- und jugendärztlichen Dienstes im Kreisgesundheitsamt Unna, ging besonders auf die Probleme junger Mädchen ein. Jetzt müssen konkrete Verbesserungen geschaffen werden. Jetzt such ich natürlich den Auslöser. Über Jahrzehnte erzielte Verbesserungen stehen jetzt aufm Spiel, wenn wir inmitten der Pandemie nicht auf die reproduktive Gesundheitsversorgung achten. Unser Alltag wurde durch die Pandemie auf den Kopf gestellt. Das hat sich neben anderen das Pandemie zwar geändert, die Bedingungen aber wurden seitdem kaum verbessert. Eine Quote wird schwer durchsetzbar sein, aber zumindest nichts kosten.

Aber nur knapp 17 Prozent der registrierten klinischen Studien zu Prävention und Therapie von Covid-19 gehen auf Geschlecht als Kriterium überhaupt ein. Frau Kappert-Gonther, zeigt sich an Covid-19, dass Geschlecht eine Rolle in Fragen von Krankheit und Gesundheit spielt? 80 Jahren. Gerade im höheren Lebensalter gehe es ihnen jedoch meistens schlechter als gleichaltrigen Männern: mit 60 Jahren habe bereits jede fünfte Frau eine Osteoporose, mit achtzig nahezu drei Viertel. Inzwischen sind drei weitere Radiosender in Kenia diesen Beispielen gefolgt. In Kenia ist die Betreuung von kleinen Kindern meist Frauensache – oft die der Mütter oder naher weiblicher Verwandter. Weiters habe Gesundheit bei Frauen auch viel mit Glück und sozialer Absicherung zu tun, i. e. ein ganzheitlicher Ansatz mit seelischer Betreuung sei gefragt. Pott hieraus. Einen wesentlichen Ansatz für die Lösung frauenspezifischer Gesundheitsprobleme sieht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in der Schaffung gezielter Präventionsangebote (siehe auch obenstehenden Kasten), um Frauen besser in die Lage zu versetzen, mit Belastungen umzugehen und sich vor einem Übermaß an Belastungen zu schützen.